Samstag, 30. Juli 2016

Kette aus Stäbchen-Perlen

Bei Pinterest habe ich die Idee für diese Kette gesehen:


Das dreieckige Muster entsteht dadurch, dass nacheinander die 5er-Gruppen im rechten Winkel zueinander angeordnet werden.

Das Muster eignet sich super als zentrales Element für eine Halskette, aber dieses Schmuckstück werde ich ganz als den Stäbchen-Elementen gestalten. Durch die verschiedenen Schattierungen der Perlen passt es auch zu vielen Outfits.

Sonntag, 24. Juli 2016

Echte Perlen aus Teneriffa

Für meine Schwester habe ich diese Kette mit echten Perlen von der kanarischen Insel Teneriffa gemacht.


Dafür habe ich zuerst mit den Rocailles das Band gewebt. Für das Muster werden immer sieben Perlen aufgefädelt und dann durch die vierte Perle der vorherigen Biegung geführt. So entsteht das Zick-Zack-Muster.

Auf dem Rückweg werden die schwarzen Perlen in den Lücken eingesetzt. Nachdem die obere Reihe so komplettiert ist, wechselt man mit der Nadel auf die untere Seite und jetzt kommen die See-Perlen zum Einsatz.

An der Spitze des Zick-Zack-Musters wird ausgefädelt, zwei Rocailles, eine See-Perle und wieder zwei Rocailles aufgefädelt. Damit die Nadel an der nächsten Spitze wieder einfädeln und durch die folgenden drei Rocailles führen und so das ganze Band vollenden.

Dann fehlt nur noch ein Verschluss für diese außergewöhnliche Kette.

Mittwoch, 13. Juli 2016

Ohrringe für historisches Gewand

Passend zum Kropfband mit Brosche für das historische Gewand habe ich noch Ohrringe gemacht.

Verwendet habe ich dafür das selbe Garn und die gleichen Rocailles, damit die einzelnen Schmuckstücke auch gut zusammenpassen. Geknotet sind die Ohrringe im einfachen V-Muster mit Überhandknoten.

Sonntag, 3. Juli 2016

Geldgeschenk - So viele Nullen

Für eine liebe Arbeitskollegin haben wir im Büro gesammelt und ich habe dieses Geschenk für sie zu ihrem runden Geburtstag gebastelt:

Die witzige Optik entsteht dadurch, dass sie Nullen der Geldscheine aneinander gelegt werden. Hierfür die Banknoten knapp hinter der Null falten und dann eng aneinander legen. Wichtig ist, dass gleiche Scheine verwendet werden, sonst sieht es nicht so gut aus ;-)

Verziert habe ich das Geschenk noch mit zwei Stempeln aus dem Set "Embellished Events" von Stampin' Up. Das Ganze habe ich in einem Bilderrahmen fixiert, sodass man es für die Feier auch schon aufstellen kann, und niemand auf dumme Ideen kommt :-D

Mir gefällt die Variante, weil sie so einfach und doch wirkungsvoll ist!